Unsere Hauptaufgabe ...

... sehen wir darin, Fellnasen in Not zu helfen, sie vor Misshandlung zu schützen, vor schlechter Haltung oder gar vor der Tötung zu bewahren, indem wir sie in einer unserer Pflegestellen aufnehmen, wo sie bis zur Vermittlung liebevoll umsorgt werden. Uns ist wichtig, dass wir die Tiere entsprechend "auswählen", denn nicht jedes Tier hat gute Vermittlungschancen und so hart sich das anhören mag, es geht nicht um Massentransport, sondern darum, realistisch zu bleiben und das, was getan werden kann, mit sorgfalt zu tun. Auch das ist in unseren Augen Tierschutz!

Uns liegen hier die spanischen Hunde aufgrund unserer bisherigen Tierschutzarbeit sehr am Herzen. Allerdings möchten wir auch Hunden, die hier im Raum in Not geraten sind und zum Beispiel ein neues zu Hause brauchen helfen.

Wir arbeiten ausschließlich mit Pflegestellen - die Hunde haben damit die Chance, aus schlechten Verhältnissen und Notsituationen schnell herausgeholt und in ein familiäres Umfeld gebracht zu werden, um sie danach in aller Ruhe in eine neue Familie zu vermitteln. Sie werden auf den Pflegestellen in die Familie und in den Alltag integriert und dürfen in dieser Zeit sehr viel Lernen und viele Eindrücke sammeln.

Wir arbeiten zusammen mit Hundetrainern und wo es notwendig ist, wird ein Trainer die Pflegestelle bis zur Vermittlung des Hundes begleiten.

Auch wenn uns nicht viele Mittel zur Verfügung stehen und wir nur ein kleiner Verein sind, für diese eine Fellnasen, die ab heute ein glückliches Hundeleben hat, lohnt es sich und sie werden es ihren Leuten danken.

 

 

Auf eine gute Zusammenarbeit, mit vielen verständnisvollen Pflegestellen und glücklichen Fellnasen.

 

Euer Pfotenglück-Team!